Datenerfassungsprotokoll DEP

Das Datenerfassungsprotokoll (DEP) der Registrierkassa muss mindestens quartalsweise auf einem externen Speicher gesichert werden. Dafür bietet Kassandro eine automatische Datensicherung auf my.kassandro.at an, die alle Ihre Daten gemäß §132a BAO monatlich sichert. Sie können jederzeit auf diese zugreifen.

Diese Option können Sie einfach mit Ihrem Account auf my.kassandro.at bestellen.

Außerbetriebnahme der Kassa

Außer Betrieb genommen werden Kassen, die nicht mehr benötigt werden ( kaputt geht, gestohlen wird, etc. ). Das ist nicht reversibel und endgültig. Gründe zur Außerbetriebnahme: Planmäßige Außerbetriebnahme

Zum Ausfall:

Ein Ausfall muss gemeldet werden, wenn die Kassa nicht ordnungsgemäß funktioniert – länger als 48 Stunden.
Bei einem Ende des Ausfalls laufen sowohl das DEP als auch der Umsatzzähler weiter, ein neuer Startbeleg muss nicht erstellt werden. Ein Ende des Ausfalls heißt nur, dass die Registrierkasse in einem bestimmten Zeitraum (mehr als 48 h ) nicht ordnungsgemäß funktioniert hat. Wenn die Registrierkasse dann wieder läuft, sich der AES und die UID nicht verändert hat, gibt man einfach das Ende des Ausfalls über FON bekannt. (Wichtig ist auch, eine Dokumentation für den Ausfall).
Gründe zum Ausfall:
2 = Signatur- bzw. Siegelerstellung unmöglich oder fehlerhaft
5 = Erfassung der Geschäftsvorfälle oder Belegerstellung nicht korrekt möglich

 

 

 

 

Saisonbetriebe:
Eine Außerbetriebnahme einer Registrierkasse muss nur dann über Finanzonline gemeldet werden, wenn die Registrierkassa geplanter Maßen dauerhaft oder aufgrund eines irreparablen Ausfalles außer Betrieb genommen wird.
Das heißt wegen Saisonbetrieben bzw. Betriebsferien muss keine Außerbetriebnahme erfolgen.
Hinsichtlich des Jahresbeleges bei Saisonbetrieben kann dieser auch bereits zu Saisonende, spätestens jedoch am 31.12. des jeweiligen Jahres erfolgen und muss jedenfalls vor Beginn der unternehmerischen Tätigkeit im neuen Jahr hergestellt werden.